Information für unsere Patienten

Das Radiologische Institut Koblenz Hohenzollernstraße ist eine moderne Gemeinschaftspraxis mit zwei Standorten.

Radiologische und nuklearmedizinische Untersuchungen sowie alle interventionellen Eingriffe werden in unserem Institut in der Hohenzollernstraße 64 durchgeführt.

Unsere Praxis für Stahlentherapie am Kemperhof finden Sie am Klinikum Kemperhof, Koblenzer Straße 163.

Radiologisches Institut Hohenzollernstraße

So finden Sie das Radiologische Institut Koblenz Hohenzollernstraße

Gute Erreichbarkeit

Das Institut befindet sich ca. 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof Koblenz entfernt. Das heißt, Sie können uns bequem mit Bahn und Bus erreichen.

Der Haupteingang A liegt zwischen der Hohenzollernstrasse und der Neverstraße.

Sie können die Praxis jedoch auch über den Seiteneingang B von Hohenzollernstraße aus betreten.

Parkmöglichkeiten

In unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Institut liegt das Parkhaus „Am Hauptbahnhof “, das von Mo. bis  So. durchgehend geöffnet ist.

Gebühren für Kurzparker je angefangene Stunde 1,50 Euro, Tageshöchstsatz 15,00 Euro. Nachttarif (17.00 – 9:00 morgens) je angefangene Stunde 1,50 Euro, Höchstsatz 7,00 Euro.

Bei Parkscheinverlust 15,- Euro.

Damit Sie die Tiefgarage mit Ihrem Navigationsgerät finden, geben Sie bitte „Markenbildchenweg, 56068 Koblenz“ ein.



Weitere Informationen unter http://roehr-parkhausservice.de/objekte/

Wegweiser durch das Institut Koblenz Hohenzollernstraße

Fahrstühle/Rollstühle

Im Haus stehen Ihnen 2 Fahrstühle zur Verfügung (Personaufzug, Aufzug für Liegendtransporte). Falls Sie Hilfe benötigen oder falls ein Rollstuhl gebraucht wird, fragen Sie danach.

Schließfächer

Vertrauen ist gut, Vorsorge ist besser. Während Sie untersucht werden, können Sie Ihre persönlichen Wertgegenstände in einem Schließfach unterbringen. Schließfächer finden Sie sowohl im Erdgeschoss als auch im ersten Stock.

Erdgeschoss:

  • Rezeption
  • Röntgenabteilung
  • Mammadiagnostik
  • Ultraschall
  • Computertomografie (Diagnostik)
  • DEXA

1. Stock:

  • Rezeption
  • MRT
  • Nuklearmedizin
  • Interventionelle Radiologie
  • Schmerztherapie

3. Stock:

  • Rezeption Mammascreening

5. Stock:

  • Abteilung für innovative Mammadiagnostik

Terminvereinbarung

Die Terminvereinbahrung erfolgt meist telefonisch durch Sie selbst oder Ihren Arzt. Bei der Anmeldung wird geklärt, welche Untersuchung durchgeführt werden soll (Überweisungsschein) und ob Vorbereitungen Ihrerseits erforderlich sind (z.B. nüchtern bleiben, Medikamente absetzen, Blutentnahmen vor der Untersuchung oder Therapie, Autofahren möglich ja oder nein, etc.).
Des Weiteren erfahren Sie, wie viel Zeit Sie für die Untersuchung einplanen müssen. In allen Wartezonen stehen Ihnen Gratisgetränke zur Verfügung.

Am Tag der Untersuchung

Unsere Mitarbeiterinnen werden Sie über den Untersuchungsablauf informieren. Im Allgemeinen reicht es aus, wenn Sie 15 Minuten vor dem geplanten Untersuchungstermin eintreffen. Falls Sie Voruntersuchungen haben (z. B. Röntgenaufnahmen, CT´s, MRT`s, etc.) bringen Sie diese bitte mit. Nachdem Ihre Daten erfasst wurden, werden Sie in den für die Untersuchung vorgesehen Wartebereich gebeten. Von dort holt Sie eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter zur Untersuchung ab. Der Untersuchungsablauf wird mit Ihnen besprochen. Auch haben Sie die Gelegenheit, falls noch Fragen offen sind, mit einem Arzt zu sprechen.

Nach der Untersuchung

Nach der Untersuchung dürfen Sie die Praxis verlassen. Sie erhalten Ihre Bilder auf CD. Ihr Hausarzt/Überweiser erhält einen Befundbericht – da das Institut über eine moderne Spracherkennung verfügt, erfolgt das Befunddiktat meistens direkt und Ihr Hausarzt/Überweiser erhält den Befundbericht noch am selben Tag (meistens via elektronischem Postfach, nur noch selten postalisch).

Falls Ihrerseits ein Gespräch gewünscht wird, teilen Sie dies bitte der für Sie zuständige/n Mitarbeiter/in mit. Sie wird es dann an den Arzt weiterleiten und Sie werden nach der Untersuchung von ihm aufgerufen. Dies kann ggf. etwas dauern. Die Mitarbeiter/in wird Sie entsprechend informieren.

Notfalluntersuchungen

Unsere Praxis ist selbstverständlich offen für alle Notfallpatienten. Aufgrund dessen kann es zu Verzögerungen Ihres Untersuchungsbeginns kommen. Wir bitte Sie hierfür um Verständnis.


Download Informations- und Aufklärungsbögen


Wichtige Telefonnummern

Zentrale Anmeldung:

0261-30460-0

Fax:

0261-30460-24


Praxis für Strahlentherapie am Kemperhof

So finden Sie zu uns

Die Praxis für Strahlentherapie befindet sich auf dem Gelände des Klinikums Kemperhof im Stadtteil Koblenz-Moselweiß, ca. 2,5 km vom Hauptbahnhof Koblenz entfernt. Unseren Patienten stehen direkt am Standort kostenfreie Parkplätze zur Verfügung.

Terminvereinbarung

Die Terminvereinbarung erfolgt vorwiegend telefonisch, entweder durch Sie selbst oder Ihren Arzt. Beim ersten Termin wird ein Aufklärungsgespräch geführt, zu dem Sie auch gerne eine Person Ihres Vertrauens mitbringen können. Des Weiteren wird besprochen, welche Unterlagen benötigt werden und ob weitere Untersuchungen erforderlich sind. Ebenfalls erhalten Sie Informationen über den Behandlungsablauf und die weiteren Termine.

Die erste Behandlung

Im Allgemeinen reicht es aus, wenn Sie 15 Minuten vor dem vereinbarten Termin in unserer Praxis eintreffen. Falls Sie ergänzende Unterlagen (z. B. Röntgenaufnahmen, CTs, MRTs, etc.) haben, bringen Sie diese bitte mit. Unsere Mitarbeiterinnen werden Sie anmelden und über den weiteren Ablauf informieren. Bis Sie aufgerufen werden, nehmen Sie in unserem Wartebereich oder Wintergarten Platz, wo Ihnen auch ein Wasserspender zur Verfügung steht. Falls noch Fragen offen sind, haben Sie Gelegenheit, mit dem für Sie zuständigen Arzt zu sprechen.
Am ersten Behandlungstag planen Sie bitte etwas mehr Zeit (ca. 1 bis 1,5 Std.) ein, da hier die Neueinstellung am Bestrahlungsgerät erfolgt und gegenüber den Folgeterminen etwas länger dauert.

Während der Therapie

Sämtliche Bestrahlungstermine werden mit Ihnen abgestimmt. Dabei versuchen wir, Ihre Wünsche soweit wie möglich zu berücksichtigen. Während der mehrwöchigen Behandlungszeit werden Sie regelmäßig von einem Arzt untersucht. Das Ende Ihrer Therapie schließt mit einem gemeinsamen Gespräch zwischen Ihnen und dem zuständigen Arzt ab.

Verzögerungen

In Ausnahmefällen kann es im Behandlungsablauf zu unvorhergesehenen Verzögerungen kommen. Diese sind meist durch Notfallpatienten oder Patienten mit schlechtem Allgemeinzustand bedingt. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis. Sollten Sie aus terminlichen Gründen nicht warten können, so sprechen Sie bitte mit unseren Mitarbeitern.

Kontaktdaten

Telefon: 0261-29610-0


Fax: 0261-29610-280

Wir möchten Ihnen den bestmöglichen Service bieten. Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Auf unserer Seite Datenschutz geben wir Ihnen weitere Informationen dazu, dort können Sie auch der Verwendung widersprechen. Weitere Informationen

Einverstanden